Kategorien
ct-Archiv

Neue Mülleimer auf den Schulhöfen

Viele werden bemerkt haben, dass auf den Schulhöfen neue Mülleimer installiert wurden. Endlich, denn in die Alten konnten weder Müllsäcke eingesteckt werden noch konnten sie ausgekippt werden-die Hausmeister mussten den Müll mit den Händen heraussammeln!

Lasst uns diesen Anlass nutzen, gemeinsam auf die Reinhaltung unserer Schule zu achten, denn in einer sauberen Schule lernt und lebt es sich angenehmer. Benutzt die neuen Mülleimer!

Kategorien
ct-Archiv

Spendenübergabe über 12.000 € an Paul-Klee-Schule in Leichlingen

Am Nikolaus-Tag wurde im Beisein der Klassensprecher*innen der Abteilung 1 der Spendenscheck in Höhe von 12.000€ an Lehrer*innen und Schüler*innen der Paul-Klee-Schule aus Leichlingen übergeben. Die Spendengelder sind ein Teilerlös unseres Sponsorenlaufs im Sommer. Der Förderverein unserer Schule hat den Betrag auf 12.000€ aufgerundet. Mit dem Geld möchte die Paul-Klee-Schule Rollstühle anschaffen, welche durch das Hochwasser zerstört wurden, um wieder an Wettkämpfen wie z.B. „Jugend trainiert für Olympia“ teilnehmen zu können. Großer Dank gilt allen Beteiligten, insbesondere allen fleißigen Läufer*innen!

Link zum Beitrag der Rheinischen Post vom 07.12.2021

Kategorien
Aktuelles

Regenpausenregelung

Kategorien
Aktuelles

Eltern-Helfer*innen gesucht!

Die sogenannten „Frühstücksmütter“ suchen Verstärkung!

Kategorien
ct-Archiv

Podiumsdiskussion an der BvA

Es ist kurz vor den Bundestagswahlen. Alle sind gespannt: Wer wird Deutschland als nächstes regieren? 

Aufgrund des bevorstehenden Ereignisses, beschloss die BvA eine Podiumsdiskussion zu veranstalten. Zu Gast waren die Vertreter*innen der Parteien: Roland Schüren ( Direktkandidat der Grünen), Christian Steinacker (Direktkandidat der SPD), Dr. Klaus Wiener (Direktkandidat der CDU), Nicole Burda (Direktkandidatin der FDP) und Martin Renner (AfD). 

Zunächst wurden die Gäste mit der aktuellen Problematik rund um Afghanistan konfrontiert, wobei sich alle einig waren, dass gehandelt werden müsse. Weiter ging es mit Fragen rund um die Themen Umwelt und Klima, dabei wurden erste Differenzen zwischen den Parteien deutlich. Besonders kontrovers wurde es beim Thema Bildung und Digitalisierung, da der bislang regierenden CDU Vorwürfe gemacht wurden, in den letzten Jahren vieles versäumt zu haben. Des Weiteren diskutierten die Gäste über die Sinnhaftigkeit des Numerus Clausus und ob Bildung nicht besser Ländersache sein sollte. Danach kam es zu dem Punkt Demokratie und Gleichberechtigung, wobei über die Abschaffung der Frauenquote und die Senkung des Wahlalters debattiert wurde.  

Im Anschluss fand eine Fragerunde statt, in der die Zuschauer auf verbleibende Fragen Antworten finden konnten.  

Während der gesamten Veranstaltung herrschte eine angenehme Stimmung und durch die Authentizität der Gäste und die Partizipation der Zuschauer konnte eine  überzeugende Podiumsdiskussion an unserer Schule stattfinden.  

Ein besonders großes Lob geht dabei vor allem an die Moderator*innen Franzisca Otten und … Albert Pauls, die sich nicht nur wagemutig ihrer Aufgabe die Diskussion zu moderieren, gestellt haben, sondern auch im Vorfeld zusammen mit weiteren Schüler*innen ihres Jahrgangs große Arbeit geleistet haben, um eine aufschlussreiche und unterhaltsame Diskussionsrunde zustande kommen zu lassen.  

Nadia Girgert 

Kategorien
Aktuelles

Sponsorenlauf

Wir freuen uns auf den heutigen Sponsorenlauf!

Da wir unser 30-jähriges Bestehen haben, unterstützen wir den Sponsorenlauf mit dem Verkauf von Getränken und Würstchen für jeweils 1€. Der Gewinn der gesamten Veranstaltung kommt den genannten Zwecken zu Gute (s. Infoanschreiben zum Sponsorenlauf).

Der Förderverein der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

Kategorien
ct-Archiv

Erasmus + Projekt 2020-2022

Erasmus-Vitrine-2

Kategorien
ct-Archiv

Kunstprojekt – Gemälde nachstellen

Die Auseinandersetzung mit gemalten Porträts beinhaltet auch immer eine Auseinandersetzung mit der dargestellten Person: wer ist sie, in welcher Situation befindet sie sich, in welchem Gemütszustand? Am besten kommt man hier zu Antworten, wenn man sich in die Person hineinversetzt.

Februar 2021: seit Wochen arbeiten die Schülerinnen und Schüler auf Distanz und im Onlineunterricht. Karneval steht vor der Tür und es soll keine Feier, kein Verkleiden stattfinden?
Warum nicht das eine mit dem anderen verbinden: „Gemälde nachstellen“ heißt die Aufgabe.
Durch die Nachahmung der dargestellten Person erschließt sich das Gemälde und es fühlt sich kostümiert fast wie Karneval an.
Mirja Bierther

Kategorien
ct-Archiv

Neugestaltung des Klassenhauses A durch die 5.2


Wer will nicht gerne fliegen?

Ich fliege gern, aber nur nicht auf die Nase.

Leider bin ich auch noch nie mit einem Heißluftballon geflogen. Also wenn ich nicht damit fliegen kann, dann träume ich wenigstens davon und habe mir den Heißluftballon meiner Träume gebastelt.

Mit meinem Traum war ich zum Glück nicht allein und jetzt fliegt die komplette 5.2 mit ihren Ballons im Klassenhaus herum.

Wir haben 5 Wochen im Distanzunterricht gekleistert, gemalt, gebastelt und geknotet. Das war ganz schön viel Arbeit.

Als erstes haben wir eine Skizze unseres Traumballons gezeichnet und mit bunten Farben ausgemalt. Im nächsten Schritt haben wir einen Luftballon aufgepustet und diesen mit Zeitungspapierschnipseln und Kleister beklebt. Danach haben wir die Ballons bis zu 5 Tage trocknen lassen und dann mit weißer Farbe grundiert. Im Anschluss wurde die Skizze auf den Ballon übertragen und dann mit Acrylfarbe oder anderer Farbe bemalt, die nicht so leicht von der Sonne ausgeblichen wird. Nachdem der Ballon fertig war, haben wir den Korb aus Joghurt- oder Pappbechern gestaltet. Der Becher wurde braun angemalt oder mit brauner Schnur umwickelt. Dann haben wir die Aufhängung des Ballons (einen Draht) oben befestigt. Nun wurde der Korb mit 2 langen Schnüren, die oben am Ballon diagonal gekreuzt wurden, fest geknotet. Anschließend haben wir die Querverbindungen eingeknüpft. Am Ende haben wir noch Sandsäcke aus Stoffresten gebastelt und an den Korb geknotet. Um es schwerer zu machen, haben wir noch Steine in den Sandsäcke und Körben rein getan.

Als wir mit allem fertig waren, wurden unsere Heißluftballons mit einem Riesenhaken im Klassenhaus aufgehangen, wobei einige Meerestiere abgestürzt sind.

Die Arbeit und Schwierigkeiten, die wir hatten, sind heute nicht mehr sehen. Manche von uns hatten nicht den richtigen Kleber oder Kleister verwendet oder zu wenig Papier genutzt. Andere mussten erst die richtige Farbe besorgen, was in dem Lockdown teilweise nicht so einfach war.

Am meisten Spass hat mir das Bemalen des Ballons gemacht. Und das Ergebnis ist jetzt im Klassenhaus A unter der Decke zu sehen. Kommt und fliegt mit uns in unseren Traumballons.

Emilia Winter, Klasse 5.2

Kategorien
ct-Archiv

Endlich wieder Theater an der BvA

Nach Monaten des Lockdowns, Distanz- und Wechselunterrichts haben die Schülerinnen und Schüler des 10er DUG-Kurses von Herrn Lahr das Unglaubliche geschafft: sie haben am 17.6. das Stück „La Bella Confusione“ im Forum aufgeführt.


Leider waren – wohl wegen der großen Hitze – nicht so viele Zuschauer wie erhofft gekommen. Die Anwesenden waren begeistert: trotz Corona-Masken waren die Schauspieler gut zu verstehen, spielten intensiv, begeisternd und packend!
Frau Weidenhaupt-Wirtz war zur großen Freude ihres ehemaligen Kurses gekommen und feierte mit ihnen und Herrn Lahr den tollen Erfolg!

Text und Fotos: Ariane Herrmanns