Kategorien
Aktuelles

BvA zu Gast bei der Klimakonferenzsimulation von myclimate in Erkrath

Am 22.09.2022 machte der Q1 Leistungskurs Sozialwissenschaften von Herrn Schreckling eine Exkursion nach Erkrath, um dort an einer Klimakonferenzsimulation teilzunehmen. Anbieter dieses Projekts ist die Organisation „myclimate Deutschland“, die sich, unterstützt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, dem Klimaschutz widmet. Sie berät bildet und unterstützt unterschiedliche Projekte, für eine nachhaltige Zukunft.

Zu Beginn gab es eine Einführung rund um das Thema Klima und es wurde in die Vergangenheit und in die Zukunft geblickt, in Bezug auf das 2°C-Ziel. Es wurden Lösungen genannt, um seinen CO₂-Fußabdruck zu senken. Im Anschluss wurde die kommende Klimakonferenzsimulation vorgestellt. Es ist ein Planspiel, bei dem die Schülerinnen und Schüler in die Rollen politischer Delegierter schlüpfen. Durch selbstständiges und interaktives Arbeiten gewinnen sie einen Eindruck über die weltweit Klimaschutzbemühungen, die notwendig sind, um das international anerkannte 2°C-Ziel zu erreichen.

Nachdem die Simulation angefangen hatte, wurden alle in acht verschiedene Interessensgruppen, welche die Industrie, Umweltschutzorganisationen und Ländergruppen abbilden, eingeteilt. Ziel aller Gruppen war es, das international beschlossene 2°C-Ziel für das Jahr 2100 einzuhalten.

In der ersten Verhandlungsrunde wurden die konkreten Ziele vorgestellt und in einer Kalkulationssoftware dargestellt. In einer weiteren Runde gab es eine Diskussion über die jeweiligen Ziele mit den anderen Gruppen, da, nur wenn alle an einem Strang ziehen, eine realistische Lösung zur Bewältigung des 2°C-Ziels gefunden werden konnte. Schließlich fand eine zweite Verhandlungsrunde, in der die Ergebnisse präsentiert wurden sind, statt. Um 14 Uhr gab es eine Abschlussbesprechung, in der die Klimaschutzmaßnahmen zusammengefasst wurden.

Zum Schluss stand die Temperatur bei 2,3 °C. Auch die Co₂-Steuer stand zur Diskussion. Das Planspiel hat uns gezeigt, wie schwer das 2°C-Ziel zu erreichen ist, da alle beteiligten Gruppen unterschiedliche Interessen haben. Lernziele waren unter anderem das Begreifen von gegenseitigen Abhängigkeiten, das Erkennen der globalen Erwärmung als weltweite Herausforderung und das Verstehen, dass jetzt gehandelt werden muss, da wir nur noch 24 Jahre und 7 Monate haben, bis unser CO₂ Budget aufgebraucht ist.

Text: Jan Letzner, Q1