Kategorien
cum tempore Informationen

Ein Kurs – viele verschiedene Sprachen

Mehrmals pro Woche treffen sich die Seiteneinsteiger:innen in kleinen Gruppen, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Dabei begleiten und unterstützen wir Lehrkräfte die Schüler:innen. Natürlich ist die Verständigung in diesen Stunden nicht immer einfach. Schließlich treffen hier Schüler:innen aus der ganzen Welt aufeinander und jeder bringt eine andere Herkunftssprache mit in den Unterricht.


Wie funktioniert ein Unterricht, in dem keine gemeinsame Sprache gesprochen wird?

Als Ausgangssprache wird immer Deutsch verwendet, denn die deutsche Sprache zu beherrschen, ist unser gemeinsames Ziel. Manchmal ist es jedoch sehr kompliziert, nur auf Deutsch miteinander zu kommunizieren, weil alle die Sprache unterschiedlich gut sprechen. Wenn wir uns in einer Situation nicht auf Deutsch verständigen können, dann greifen wir auf unsere verfügbaren Hilfsmittel zurück: So zeigen wir auf Gegenstände, um Nomen zu verstehen, stellen Verben pantomimisch dar oder suchen im Internet nach der entsprechenden Bedeutung.

Eine besonders große Hilfe bildet dabei aber die große Sprachenvielfalt, die unsere Gruppe ausmacht. Deswegen verständigen sich die Schüler:innen manchmal auch auf Arabisch, auf Türkisch oder auf Englisch und helfen sich gegenseitig. Es wurden bereits so manche Ähnlichkeiten zwischen verschiedenen Sprachen festgestellt!

Außerdem lernen wir oft neue Wörter aus anderen Sprachen und stellen uns gegenseitig Traditionen und Brauchtümer aus unseren Herkunftsländern vor. So macht nicht nur der Unterricht Spaß, sondern wir bringen auch viele verschiedene Kulturen in unseren Kursen zusammen und lernen diese kennen.

Bianca Bernhardt