Kategorien
Schulleben

Mein Weg zum START-Stipendium

Hallo! Ich bin Beyza Pulcu und bin im nächsten Schuljahr in der 9.2. Ich habe mich für ein Stipendium der Stiftung START beworben und nun meine Zusage erhalten.

Im nächsten Schuljahr werde ich nach den Sommerferien mit dem 3-jährigen Stipendienprogramm beginnen. Die Stiftung START gibt jungen Menschen die Möglichkeit, etwas aus ihrem Leben zu machen und etwas in der Gesellschaft positiv zu verändern. Während des dreijährigen Stipendienprogramms beschäftigt man sich viel mit Politik und Demokratie. Während der Stipendienzeit wird man durch ganz Deutschland reisen und auf Seminare über Rassismus, über die Gesellschaft und über kritisches Leben gehen. Man wird viel Neues lernen und sich fortbilden. Außerdem erhält man jährlich 1000€ Bildungsgeld, eine BahnCard 25 und ein Notebook.

Der Aufnahmeprozess in die START-Stiftung setzt sich aus der Online-Bewerbung und den Auswahlgesprächen (für diejenigen, die Erfolg mit ihrer Bewerbung hatten und anschließend für das Auswahlgespräch eingeladen werden) zusammen. Ich habe in meiner Bewerbung und dem anschließenden Auswahlgespräch darüber gesprochen, dass ich mich gegen Diskriminierung, Rassismus, Sexismus und für den Feminismus einsetzen werde.

Nachdem man als Stipendiat*in die drei Stipendienjahre absolviert hat, findet in Berlin eine Abschlussfeier statt.

Ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick in die START-Stiftung gewinnen.

Beyza Pulcu (Klasse 8.2)