Kategorien
cum tempore Schulleben

Wer macht hier den Ton?

Ein Gespräch mit Lukas (EF) und Noah (EF) über die Gruppe „Veranstaltungstechnik“ (Leiter: Herr Götz- Meyn).
(…weiterlesen…)

Frau Blanke-Gruber: Wer gehört zu eurer Gruppe „Veranstaltungstechnik“?

Lukas und Noah: Aus der EF sind Lukas, Noah, Freddy und Felix dabei, aus der 10 Nils und Thilo, aus der 8 Leon, Simon und Nils und dann natürlich Herr Götz-Meyn.

Frau Blanke-Gruber: Was macht ihr eigentlich?

Lukas und Noah: Wir machen alles rund um die Technik bei Schulveranstaltungen: Ton-, Licht-, Videotechnik sowie den Auf- und Abbau bei z.B. Auftritten der Musikklasse oder bei Schulfesten.

Frau Blanke-Gruber: Was macht euch dabei besonders Spaß?

Lukas: Wir machen eigentlich alles gern, schließlich machen wir das ja in unserer Freizeit. Ich selber mache am liebsten die Tontechnik, weil ich auch sonst viel mit Musik mache.

Noah: Ich mache wirklich alles gern – obwohl… Matten verlegen ist doof (lacht). Ich mische gern, egal ob Bilder oder Ton.

Frau Blanke-Gruber: Ist in diesem Jahr etwas anders als sonst?

Lukas und Noah: Ja, klar. Es sind ja deutlich weniger Veranstaltungen als sonst: kein Job Talk, Berufsinfotag, Sponsorenlauf…normalerweise hätten wir jetzt das Casting für die Karnevalsfeier. Das ist immer unsere größte Veranstaltung im Jahr. Dafür haben wir in den letzten Wochen viel Neues gemacht: Wir haben die Infoveranstaltungen für die neuen 5er und die neuen Oberstufenschüler*innen gestreamt und haben dafür im Konferenzraum ein richtiges Studio aufgebaut. Außerdem haben wir mit 4 Schüler*innen aus dem 6. Jahrgang einen Film für neue 5er gedreht. Dabei haben wir zum ersten Mal vor einer Greenscreen gedreht, damit wir dann das Grün durch verschiedene Hintergründe austauschen können. So haben wir für die Flugszene zwei alte Ventilatoren genutzt. Zwei von uns lagen auf dem Boden und haben die Ventilatoren festgehalten …wenn wir so improvisieren müssen, macht das richtig Spaß. Die Videos sind übrigens auf der Homepage zu sehen.

Frau Blanke-Gruber: Warum ist eigentlich kein Mädchen in eurer Gruppe?

Lukas und Noah: In der AG in der 6. Klasse sind noch Mädchen dabei, aber die steigen dann irgendwann aus. Wir wissen selber nicht genau, woran das liegt. Wir brauchen aber Nachwuchs und Mädchen sind uns auf jeden Fall sehr willkommen. Herr Götz-Meyn sagt auch immer, dass er es schade findet, dass keine Mädchen dabei sind.

Frau Blanke-Gruber: Wenn jemand nach diesem Interview Interesse daran hat, bei euch mitzumachen. Geht das?

Lukas: Ja, klar. In der 6 gibt es eine AG „Tontechnik“. Die ist sehr beliebt, und normalerweise fragt Herr Götz-Meyn aus dieser AG jedes Jahr ein Paar Schülerinnen und Schüler, ob sie weiter bei der Tontechnik mitarbeiten möchten. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl können aber nicht alle, die sich dafür interessieren, teilnehmen, deshalb gibt es immer wieder auch mal einzelne Schüler, die danach noch dazu stoßen. Ab Klasse 7 gibt es an jeweils einem Tag der Woche in der 5. Stunde in H0.13 das „Offene Angebot Veranstaltungstechnik“. Da planen wir die kommenden Veranstaltungen, reparieren Kabel und Stecker und räumen unser Lager auf.

Noah: Kommt vorbei und schaut es euch an.

Frau Blanke-Gruber: Zum Schluss würde ich gern noch wissen, was ihr euch fürs nächste Jahr wünscht.​

Lukas und Noah: Eigentlich ist geplant, dass wir jedes Jahr zusammen einen coolen Ausflug machen, so als Ausgleich für die vielen Stunden, die wir hier in der Schule verbringen. Beim letzten Mal haben wir ein Floss gebaut, was echt cool war. Danach sollten wir etwas vorschlagen und das ist dann blöderweise untergegangen. Es wäre super, wenn wir 2021 noch mal was cooles miteinander unternehmen könnten. Und dann würden wir gerne neue spannende Projekte ausprobieren. Neues ausprobieren – aus Spaß an der Freude. Frau Blanke-Gruber: Dann hoffe ich mal, dass beide Wünsche sich erfüllen. Vielen Dank für euren Einsatz für die Schule.

Organisation: Katharina Blanke-Gruber Dezember 20

Lukas und Noah: Eigentlich ist geplant, dass wir jedes Jahr zusammen einen coolen Ausflug machen, so als Ausgleich für die vielen Stunden, die wir hier in der Schule verbringen. Beim letzten Mal haben wir ein Floss gebaut, was echt cool war. Danach sollten wir etwas vorschlagen und das ist dann blöderweise untergegangen. Es wäre super, wenn wir 2021 noch mal was cooles miteinander unternehmen könnten. Und dann würden wir gerne neue spannende Projekte ausprobieren. Neues ausprobieren – aus Spaß an der Freude. Frau Blanke-Gruber: Dann hoffe ich mal, dass beide Wünsche sich erfüllen. Vielen Dank für euren Einsatz für die Schule. Organisation: Katharina Blanke-Gruber Dezember 20