Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

des Zweckverbandes Langenfeld/Hilden

Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

des Zweckverbandes Langenfeld/Hilden

Bettine-von-Arnim-Gesamtschule

des Zweckverbandes Langenfeld/Hilden

  • Schulprogramm
  • Schulkultur
  • Gesundheitskonzept
  • Gesundheitskonzept

    Übergeordnetes Ziel ist die Erhaltung und gegebenenfalls Verbesserung des Gesundheitszustandes der Schüler/innen und Lehrer/innen.  

     

    Maßnahmen im Bereich der Suchtprävention 

    Einmal jährlich findet die Aktionswoche „Sport statt Sucht“ statt. Hier werden den Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und sonstigen Institutionen vielfältige Sportaktivitäten vorgestellt, die sie in der Schule innerhalb dieser Woche ausprobieren können.

    Regelmäßig werden den Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II Raucherentwöhnungsprogramme angeboten. Auch die Teilnahme am Nichtraucherwettbewerb „Be smart, don´t start“ wird regelmäßig empfohlen. Im Rahmen der fächerübergreifenden Unterrichtswoche und der KOOP-Tage werden Suchtpräventionsmaßnahmen durchgeführt (s. hierzu die entsprechenden Kapitel).  

     

    Weitere exemplarische Maßnahmen

    Im Sinne einer „bewegten Schule“ verstehen sich die zahlreichen Angebote im Sportbereich, wie z.B. Sporttage und –feste, inner- und außerschulische Turniere, Bewegungsangebote im Bereich Arbeitsgemeinschaften und Mittagspausen.

    Eine Würdigung ihrer zahlreichen und systematischen Aktiväten im Bereich der Gesundheitsförderung erhielt unsere Schule durch die Verleihung des Siegels „Gesunde Schule“. In Folge dieser Auszeichnung entschieden die Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium, zusätzlich zur Kletter- und Spielelandschaft weitere Reckstangen aufzustellen, sogenannte „Lärmampeln“ zur Förderung einer ruhigen Arbeitsatmosphäre anzuschaffen und einen Ruhe- und Erholungsraum für die Lehrkräfte einzurichten.